Home arrow Ensemble arrow Michael Kerstan
Michael Kerstan PDF Drucken E-Mail

Der gebürtige Stuttgarter Michael Kerstan ist Regisseur und Dramaturg. Er studierte Erziehungswissenschaften, Psychologie, michael-kerstan-02-web.jpgmichael-kerstan-01-web.jpgPolitikwissenschaft und Soziologie an den Universitäten von Saarbrücken und Tübingen, wo er im Fach Kulturwissenschaften promoviert wurde.

Von 1983-90 arbeitete er als Assistent von Hans Werner Henze bei verschiedenen musikpädagogischen Projekten in Italien, Österreich, Frankreich und den USA. Sein  Regiedebüt absolvierte Kerstan in Alsfeld/Hessen und an der Alten Oper Frankfurt. Als Künstlerischer Leiter prägte er das Jugendmusikfest Deutschandsberg in der Steiermark, Die KulturRegion Stuttgart mit dem Projekt Hommage an Paul Hindemith und die Junge Kultur in Hallein/Salzburg.

Seine zahlreichen Theater- und Opernproduktionen führten ihn zu den FrankfurtFesten, an das Hebbel Theater in Berlin, die Salzburger Festspiele, die Münchener Biennale für Neues Musiktheater, die Tübinger Kammeroper and den Steirischen Herbst in Graz. Als Filmregisseur debütierte Michael Kerstan mit dem einstündigen Spielfilm Paul´s Party, für den er auch das Drehbuch geschrieben hatte.

Unter seinen zahlreichen Veröffentlichungen zur Zeitgenössischen Musik finden sich Aufsätze über Benjamin Britten, Hans Werner Henze, Paul Hindemith and Karl Amadeus Hartmann. Vier Theaterstücke ergänzen seine Publikationsliste.

Seit 1991 hat Kerstan einen Lehrauftrag am International Centre for Culture and Management in Salzburg. Von 1999 bis 2004 war er Pressesprecher am Nürnberger Staatstheater. Seit 2001 gibt er Schreibkurse für Gymnasiallehrer in Nürnberg. Im Februar February 2005 begann Kerstan eine Zusammenarbeit mit Opera To GO und dem CrossSound Festival in Juneau (Alaska) als Autor und Regisseur.

 

Diskographie

Discografia

Kritiken

...Virtuos das Zusammenspiel der Musiker, die ihre ‚Rollen’ blind verstehen und verfolgen, die den Wechsel zwischen durchkomponierten Partien und improvisatorischen Einlagen routiniert bewältigen...Hervorragende Musiker und ein Kunstwerk, das am beschaulichen Bodensee durchaus Wellen schlagen darf.

Thurgauer Zeitung

Zusammenarbeit

klanghaus